>
SC Baden-Baden e.V.
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Mehr Mixed Volleyball geht nicht!
Direkt zum Seiteninhalt

1. Verbandsligaspieltag am 08. Oktober in der Weststadtschule in Bühl.

Es geht um ca. 16:00 Uhr gegen Titelverteidiger VfB Reicholzheim und danach gegen den TV Bühl!!!

24. SC Baden-Baden BaWü-Alsace-Pokal

BaWü-Alsace-Pokal 2022 in Baden-Baden:
Ergebnisse und erste Bilder

BaWü-Alsace-Pokal-Siegerehrung 2022
1.   SU Neckarsulm
2.   SV Vaihingen
3.   SG Weissach im Tal
4.   VfB Reicholzheim
5.   Allstars Glock
6.   SC Baden-Baden
7.   MOC Molsheim-Alsace
8.   MOC Molsheim
9.   VC Ettlingen
10.  SSC Karlsruhe 2
11.  TV Bühl
12.  ARANI
13.  TAVIDO Sports Pforzheim e.V.
14.  Volley Ernolsheim
15.  Volley Mulhouse Alsace
16.  VC Ettlingen 3
Ein tolles Turnier und spannende Spiele mit einem verdienten Sieger sahen die Zuschauer beim 24. BaWü-Alsace-Pokal im Schulzentrum Baden-Baden. Nach der Begrüßung durch den Baden-Badener Bürgermeister Roland Kaiser und NVV-BFS Wart Matthias  Werner legten die 16 Mannschaften aus dem Elsass, aus Nordbaden und Württemberg richtig los. Die anstrengende Vorrunde in vier Gruppen brachte zum Teil überraschende Ergebnisse. Das Allstars Team konnte sich in der Gruppe D gegen den TV Bühl durchsetzen und aus dem Elsass schafften beide Teams aus Molsheim den Einzug ins Viertelfinale. Auch die Heimmannschaft vom SC Baden-Baden erreichte mit Siegen gegen den SSC Karlsruhe und Ernolsheim die nächste Runde.
 
Nach der Vorrunde ging es im k.o. System weiter. Hier setzten sich die Favoriten aus Neckarsulm, Vaihingen und Weissach im Tal durch. Die knappe 1:2 Niederlage gegen den Verbandsliga Kontrahenten aus Reicholzheim bedeutete für die Kurstädter Mixed Volleyballer das frühe Aus im Kampf um den Titel. Die Württemberger Mannschaften dominierten auch in den Halbfinalspielen und so trafen im Endspiel der SV Vaihingen und die Sportunion Neckarsulm aufeinander. Die Neckarsulmer ließen auch im Finale nichts anbrennen und sicherten sich den Pokal mit einem 2:0 Sieg. Im kleinen Finale erkämpfte sich die Mannschaft aus Weissach im Tal den dritten Platz. Damit landeten alle drei Württemberger Mannschaften auf dem Treppchen.
 
Die Mannschaft mit der längsten Anreise aus Reicholzheim belegte als beste nordbadische Mannschaft Platz vier. Weil alle Spiele ohne Zeitlimit ausgetragen wurden, kämpften die Teams bis nach 19:00 Uhr um die Platzierungen. Offensichtlich war der "Nachholbedarf" nach der langen Corona-Pause hoch und die Teams entsprechend motiviert.
 
Am 8. Oktober treffen die Baden-Badener Mixed Volleyballer in der Weststadtschule auf den Gastgeber TV Bühl und auf den Verbandsligameister VfB Reicholzheim. Nach den eher mäßigen Leistungen bei den süddeutschen Meisterschaften in Wiesbaden und beim Baden-Württemberg-Alsace-Pokal wollen die Kurstädter mit zwei Siegen in die neue Verbandsligasaison starten. Wenn Trainer Hans-Peter  Pflüger der vollständige Kader zur Verfügung steht, sollte das auch möglich sein. Der SC Baden-Baden spielt am Samstag ab ca. 16:00 Uhr.
Schnelle Volleyballlinks
SC Baden-Baden Mixed Volleyball FacebookseiteSC Baden-Baden Mixed Volleyball Link zu Instagram NVV WebsiteNVV BFS Ordnungen zum Download
Unsere Gegner in der
Verbandsliga 2022/2023:
SSC Karlsruhe
SSC Karlsruhe 2
TAVIDO Sports Pforzheim
TSV Jöhlingen
TV Bühl
VC Ettlingen
VfB Reicholzheim
VSG Rhein-Neckar   
Mixed Volleyball Training: Wann und wo wird trainiert?
Für alle Mixed Volleyballer*innen aus Baden-Baden, Bühl, Rastatt und Umgebung
Trainingzeiten SC Baden-Baden Mixed Volleyball:

Neu:
Bei uns gilt die jeweils gültige Corona-Verordnung im Training und an den Spieltagen!


Der Spruch der Woche:


„Wer auch immer gesagt hat: „Es kommt nicht darauf an, ob du gewinnst oder verlierst", hat wahrscheinlich verloren."
Martina Navratilova

Warum Hallentraining wieder richtig Spaß macht!

Endlich wieder in der Halle Volleyball spielen - das sollte motivieren oder? Irgendwie läuft es in dieser Saison aber noch nicht rund und der Trainingsbesuch ist weiterhin bescheiden. Liegt der schwächelnde Trainingsbesuch an den familiären Verpflichtungen oder an den "Schmerzen" nach dem Training? Vielleicht wissen nicht mehr alle, wann und wo triniert wird?
Leider kommt man aber beim Volleyballspielen mit Home Office Training nicht sehr weit. Und auch das Beachen ist nur eine bedingt gute Vorbereitung für die Hallensaison. Immerhin konnten wir jetzt endlich unser erstes Freitagstraining im MLG durchziehen.
Ergebnisse und Erkenntisse: Muskelkater und bessere Annahme...
Der beste Hausmeister der Welt

Moustari, der beste Hausmeister der Welt, war sehr erfreut uns nach über 10 Monaten endlich einmal wieder zu sehen.
Also bekämpft den inneren Schweinehund, sorgt für Babysitter und Physiotherapeuten und tragt die beiden Trainingstage fix in Eurem Terminkalender ein.

Bei uns kannst Du Mixed Volleyball auf hohem Niveau spielen und Freunde aus Baden-Baden, Rastatt und Umgebung treffen.
Und immer daran denken: Unser Hobby ist Volleyball!

Wo kann man in der näheren Umgebung von Rastatt, Bühl und Baden-Baden Mixed Volleyball spielen?

Natürlich beim SC Baden-Baden und, wie diese Bilder zeigen - überall!

Das sind wir - die Mixed Volleyballer:Innen des SC Baden-Baden!

Unsere Leidenschaft: Volleyball spielen, in der Halle und im Sand.
Unser Erfolgsrezept: Regelmäßiges Training, Turniere spielen und an den Meisterschaften vom NVV und DVV teilnehmen.
Unsere Bilanz: Wir gehören seit 25 Jahren zu den besten Mixed-Volleyball Mannschaften in Deutschland.
Und: Du suchst eine ambitionierte Volleyballmannschaft in der Nähe von Baden-Baden, Rastatt oder Bühl? Wir sind immer auf der Suche nach motivierten Mitspieler:innen, sowohl für das Volleyballtraining, als auch für die Meisterschaftsspiele.
Volleyballtraining ist seit Anfang Juni wieder erlaubt, wenn die geltenden Coronaregeln eingehalten werden.
Beim Hallentraining Montags und Freitags heißt das:
2G: Vollständig geimpft (14 Tage nach der Zweitimpfung) oder genesen, Nachweis mit Impfpass, der Impfapp oder den entsprechenden Dokumenten.

Also bis bald, vielleicht im Training??

Eure Mixed Volleyballer:innen vom SC Baden-Baden e.V.
Bilder aus über 50 Jahren Volleyball in Baden-Baden
Dokumente aus einem 1/2 Jahrhundert von Damenmannschaften, Herrenmanschaften und vom Mixed Volleyball.

Und Videos gibt es auch!

Endlich! Wir haben es geschafft

Für das Keyword "Mixed Volleyball" sind wir ganz vorne dabei beim Google - Ranking

Unseren Platz an der Sonne haben wir uns redlich verdient - durch viele Klicks und ständig aktuelle Inhalte. Das kann auf Dauer nur mit euren Beiträge gehalten werden.
Deshalb: Schickt Bilder und Kommentare an die Kontaktadresse, und schaut Euch mal auf Facebook um.
Die SC Facebook Seite kann übrigens noch ein paar likes vertragen.....

Mixed Volleyball, was ist das?

Beim Mixed Volleyball in der Halle müssen grundsätzlich mindestens 3 Frauen (ohne Libera / Libero) in der Aufstellung und auf dem Spielfeld sein.
  • Die Netzhöhe beträgt 2,35m, die Spielfeldgröße beträgt 9 x 9 m.
  • Für die Ligaspiele und Meisterschaftsturniere gelten die offiziellen Regeln des Deutschen Volleyball-Verbandes.
  • Ein Spiel wird über drei Gewinnsätze auf 25 Punkte mit mindestens 2 Punkten Differenz gespielt.
  • Ein entscheidender fünfter Satz wird bis 15 Punkte gespielt.
  • Ein Satz wird mit zwei Punkten Vorsprung gewonnen. Es gibt keine Punktbegrenzung.

Beach Mixed Volleyball wird meistens in 2er, 3er oder 4er gemischten Teams gespielt.
  • Beim Beachvolleyball im Freien beträgt die Netzhöhe 2,35m, das Spielfeld ist 8 x 8 m.
  • Ein Spiel wird über zwei Gewinnsätze gespielt auf 21 Punkte mit mindestens 2 Punkten Differenz gespielt
  • Der Entscheidungssatz bei 1:1 Satzstand wird auf 15 Punkte mit 2 Punkten Differenz gespielt.  Offizielle Regeln des DVV

Wer es ausführlicher will - Volleyball - einfach erklärt
 
Zwei Mannschaften stehen sich mit je sechs Spielern auf einem Spielfeld gegenüber, das durch eine Mittellinie zweigeteilt ist, über der sich das Netz befindet.
Das Netz wird so befestigt, dass die obere Kante (Netzhöhe) bei Männern 2,43m, bei Frauen 2,24m und in Mixed-Bewerben 2,35m über dem Boden hängt. Das Netz selbst ist einen Meter hoch und 9,5 bis 10 m breit, sodass es auf jeder Seite 25 bis 50 cm über die Seitenlinien des Feldes hinausragt. Ober- und Unterkante des Netzes werden jeweils durch ein Band gekennzeichnet. Zur besseren Kennzeichnung der seitlichen Begrenzungen ist an jeder Seite direkt über den Seitenlinien ein Seitenband senkrecht am Netz befestigt. Darüber ragt jeweils ein Stab, die sogenannte Antenne, 80 cm hoch. Die Antennen dürfen während des Spieles weder vom Ball noch von einem Spieler berührt werden und dienen als linke und rechte Begrenzung des Überquerungssektors, innerhalb dessen der Ball über das Netz gespielt werden muss. Die Antennen werden gedanklich unbegrenzt nach oben verlängert. Das Netz muss straff gespannt sein, da eine Netzberührung durch den Ball keinen Fehler darstellt und der Ball nach dem Zurückprallen weitergespielt werden darf, sofern der Mannschaft noch mindestens eine Ballberührung verblieben ist. Die quadratischen Maschen des Netzes haben eine Seitenlänge von 10 cm.
Bemasstes Volleyballfeld
Ziel der Spieler ist es, den Ball regelgerecht über das Netz auf den Boden des gegnerischen Spielfeldes zu bringen. Der Ball wird mit einer Aufgabe ins Spiel gebracht, die der rechte Hinterspieler aus der Aufgabezone ausführt. Jede Mannschaft hat zusätzlich zum Block das Recht auf drei Ballberührungen. Ein Spieler (außer Blockspieler) darf den Ball nicht zweimal hintereinander berühren. Üblicherweise wird der Ball mit den Händen oder den Armen gespielt. Erlaubt sind seit einigen Jahren alle Körperteile, auch die Füße. Der Ball bleibt im Spiel, solange er nicht den Boden, die Wände, die Decke oder andere Gegenstände berührt oder bis zum Fehler eines Spielers.
 
Im Volleyball erzielt die Mannschaft, die einen Spielzug gewinnt, einen Punkt. Dieses Rally-Point-System wurde 1999 eingeführt, um die Dauer eines Spiels besser zu kontrollieren und das Spiel damit angenehmer für Zuschauer und vorteilhafter für Fernsehsender zu gestalten. Zuvor konnte nur die aufschlagende Mannschaft einen Punkt erzielen. Begeht die aufschlagende Mannschaft einen Fehler, erhält die andere Mannschaft sowohl einen Punkt als auch das Aufschlagsrecht. Die Startaufstellung der Mannschaft bestimmt die Rotationsfolge der Spieler auf dem Feld , die für die Dauer des jeweiligen Satzes gilt. Die Spieler auf den Positionen 2 bis 4 nennt man Vorderspieler, die auf Position 1, 5 und 6 Hinterspieler. Bekommt eine Mannschaft das Aufschlagsrecht, so rotieren ihre Spieler um eine Position im Uhrzeigersinn. Dadurch rückt beispielsweise der Spieler, der zuvor auf Position 2 am Netz stand, nun auf Position 1 und wird damit zum Aufschläger für sein Team. Diese Position beim (eigenen und gegnerischen) Aufschlag behält die Mannschaft so lange bei, bis sie das verlorene Aufschlagrecht zurückgewinnt. Obwohl diese Rotationsregelung dafür sorgt, dass jeder Spieler während des Spielverlaufs beständig alle Positionen (in der Reihenfolge 6 – 5 – 4 – 3 – 2 – 1 – 6) durchläuft, wird im Ligabetrieb im Allgemeinen mit festen Aufgabenverteilungen gespielt. Dies ist möglich, da die Mannschaften die vorgeschriebene Aufstellung nur beim Aufschlag einnehmen müssen. Sobald der Ball die Hand des Aufschlägers verlassen hat, dürfen die Spieler sich entsprechend den vom Trainer zugewiesenen Aufgaben auf dem Feld positionieren. Erst wenn der Ballwechsel beendet ist, müssen sie, vor dem nächsten Aufschlag, wieder ihre korrekte Position gemäß der Rotationsfolge einnehmen. Dabei muss der jeweilige Vorderspieler vor seinem Pendant im Rückraum stehen, also muss Spieler 2 zum Beispiel vor Spieler 1 stehen. Ebenso müssen sich die jeweiligen Vorder- und Hinterspieler entsprechend der Reihenfolge aufstellen. So muss zum Beispiel Spieler 1 rechts neben Spieler 6 stehen. Die Positionen der Spieler werden anhand der Füße bestimmt. Bei jedem Vorderspieler muss ein Teil eines seiner Füße näher an der Mittellinie sein als die Füße des jeweiligen Hinterspielers. Jeder Außenspieler muss mindestens mit einem Teil eines Fußes näher an der Seitenlinie sein als der Mittelspieler der jeweiligen Reihe. weiterlesen
Zurück zum Seiteninhalt